Login Neuigkeiten navigate_next Termine navigate_next Rudern lernen navigate_next Wettkampfrudern navigate_next Freizeitrudern/ Rudertouren navigate_next Fortbildung navigate_next Geschichte navigate_next Bootshäuser navigate_next Restaurant navigate_next Sponsoren navigate_next Mitgliedschaft navigate_next Veranstaltungen navigate_next Jugend navigate_next Neuigkeiten navigate_next Termine navigate_next Jugendraum navigate_next Instagram navigate_next Externes navigate_next Gremien navigate_next Kontakt navigate_next Impressum navigate_next Datenschutz navigate_next Neusser Ruderverein e.V. Aktuelles keyboard_arrow_down Neuigkeiten Termine Rudern keyboard_arrow_down Rudern lernen Wettkampfrudern Freizeitrudern/ Rudertouren Fortbildung Verein keyboard_arrow_down Geschichte Bootshäuser Restaurant Sponsoren Mitgliedschaft Veranstaltungen Jugend keyboard_arrow_down Jugend Neuigkeiten Termine Jugendraum Instagram Externes Kontakt keyboard_arrow_down Gremien Kontakt Impressum Datenschutz Login

Weitere Erfolge bei den 4-fach Meisterschaften im Rudern auf dem Aasee in Münster

Als Abschluss der Sommersaison hatte der Deutsche Ruderverband zusammen mit dem Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband in Münster auf dem Aasee eine Großveranstaltung durchgeführt - 4 Meisterschaften an einem langen Wochenende: Deutsche Großbootmeisterschaften, Offene Deutsche Mastersmeisterschaften, Deutsche Parameisterschaften und Deutsche Hochschulmeisterschaften.
Der Neusser RV war mit 4 Aktiven im Seniorenbereich sowie drei Masters Ruderern vertreten und konnte insgesamt 4 Gold-, 3 Silber- und 2 Bronzemedaillen der Erfolgsbilanz des Jahres 2022 hinzufügen.

Zu den Großbooten gehören alle Bootsklassen, die beim Skullen größer als der Einer, also Doppelzweier und Doppelvierer, und beim Riemenrudern größer als der Zweier-ohne sind, also Vierer und Achter. Die Meisterschaften im Einer und Zweier-ohne finden immer im Frühjahr statt und dienen gleichzeitig als Rangliste für die Nationalmannschaft. 

Für die Großbootmeisterschaften hatte Johannes Neubauer gleich in drei verschiedenen Renngemeinschaften gemeldet, im schweren und im leichten Vierer-ohne sowie im Achter. In der Rgm. RC Germania Düsseldorf/Kölner RV/RTHC Bayer Leverkusen/Neusser RV fuhr er einen ungefährdeten Sieg ein. „Bei den Schweren“ reichte es in der Rgm. WSV Düsseldorf RG/RTHC Bayer Leverkusen/Neusser RV nach einem knappen Vorlaufsieg im Finale „nur“ zu Bronze. Im Achter konnten sich der aus Leichtgewichten zusammengesetzte Achter um Johannes im Endspurt ebenfalls eine Bronzemedaille sichern.

Vera Spanke und Paula Kuhn setzten sich sowohl im Vorlauf wie auch im Finale des Frauenachters mit der Rgm. RC Germania Düsseldorf/Neusser RV/Mainzer RV jeweils deutlich durch und holten damit das zweite Gold bei den Großbootmeisterschaften.

Bei den Rennen der Hochschulmeisterschaften hatte Vera zuvor auch schon in den Booten der Universität Mainz zwei Goldmedaillen im Frauendoppelvierer und im Mixed-Achter, also mit vier Frauen und vier Männern, eingefahren – drei Goldmedaillen für Vera! Die Meisterschaft im Doppelvierer bedeutet für Vera auch direkt die Nominierung für die „European Universities Championships“ (EUC) im Rudern (7. – 9. September in Istambul). 

Ben Goslich ging als Schlagmann des Aachener Achters an den Start und errang eine Silbermedaille.

Im Bereich der Mastersruderer, der „alten Herren“, stellten sich Patrick Harnischmacher, Jörg Bergmann und Bernhard Spanke in der Altersklasse (Mindestdurchschnittsalter MDA 55) zusammen mit Ruderern aus Hamm, Datteln, Berlin und Waltrop der Herausforderung im Achter. Nachdem sie bei Streckenhälfte noch in Führung lagen, mussten sie die Rgm. RC Allemannia Hamburg/RC Nassovia Höchst/Hersfelder RV/Duisburger RV/ARC zu Münster/RV Münster im Endspurt ziehen lassen, freuten sich aber auch über Silber. Zwei Stunden vor dem Achter war Patrick Harnischmacher zusammen mit Joachim Henkel (RV Waltrop) im Masters-Zweier-ohne (MDA 55) ebenfalls auf den Silberrang gefahren.

©2022 Neusser Ruderverein e.V.