Login Neuigkeiten navigate_next Termine navigate_next Rudern lernen navigate_next Wettkampfrudern navigate_next Freizeitrudern/ Rudertouren navigate_next Fortbildung navigate_next Geschichte navigate_next Bootshäuser navigate_next Restaurant navigate_next Sponsoren navigate_next Mitgliedschaft navigate_next Veranstaltungen navigate_next Jugend navigate_next Neuigkeiten navigate_next Termine navigate_next Jugendraum navigate_next Instagram navigate_next Externes navigate_next Gremien navigate_next Kontakt navigate_next Impressum navigate_next Datenschutz navigate_next Neusser Ruderverein e.V. Aktuelles keyboard_arrow_down Neuigkeiten Termine Rudern keyboard_arrow_down Rudern lernen Wettkampfrudern Freizeitrudern/ Rudertouren Fortbildung Verein keyboard_arrow_down Geschichte Bootshäuser Restaurant Sponsoren Mitgliedschaft Veranstaltungen Jugend keyboard_arrow_down Jugend Neuigkeiten Termine Jugendraum Instagram Externes Kontakt keyboard_arrow_down Gremien Kontakt Impressum Datenschutz Login

Jahreshauptversammlung des Neusser Rudervereins 2021

Am 1. Oktober 2021 fand in unserem Bootshaus die vom Januar verschobene Jahreshauptversammlung statt. Zwei verdiente Mitglieder des engeren Vorstandes wurden mit viel Beifall verabschiedet - dabei spielte auch Goethe eine wichtige Rolle - und zum Wohle des Neusser RV haben sich Nachfolger für unseren Ruderwart, unseren Schatzmeister und unseren Hauswart bereit erklärt.

Nachdem Corona zu Beginn des Jahres die Jahreshauptversammlung verhindert hatte, konnte der Vorstand des NRV zum 1. Oktober einladen.  Insgesamt fanden 123 Mitglieder den Weg ins Vereinshaus in Grimmlinghausen.

Pünktlich um 20:00 Uhr konnte der erste Vorsitzende Dr. Joachim Goetz die Versammlung eröffnen. Dabei freute er sich unter anderem auch „Kurt, den Ewigen“, unseren Schützenkönig Kurt Koenemann, begrüßen zu können, dessen Schützenzug sich zum größten Teil aus Mitgliedern des NRV gegründet hat.

Der erste große Tagesordnungspunkt stellte die Ehrung der Jubilare dar. Hier konnten insgesamt 27 Mitglieder für 25-jährige (Hilde Barthelmes, Dr. Thomas Dallmann, Hermann Josef Düppers, Bernd Erling, Christine Goetz, Dr. Jan Goetz, Dr. Stella Heuschen, Andreas Miebach, Dr. Jan Philipp Oppermann, Dr. Helmut Schumann und Dr. Thomas Volmer) , 40-jährige (Dr. Joachim Sinzig), 50-jährige (Gisela Eisleben, Paul Josten, Hans Hermann Kessler, Heinz Sinzig, Dr. Christoph Swart und Hans Josef Welter), 60-jährige (Herbert Glück, Dr. Peter Heister, Klara Martin und Peter Stappen), 65-jährige (Günther Amberg und Erhard Ullrich), 70-jährige (Franz Peter Coenen) und sogar 75-jährige (Otto Saarbourg) Mitgliedschaft geehrt werden. Dr. Joachim Goetz berichtete jeweils, was sich im Jahr der Anmeldung der Jubilare im Verein ereignete.

Eine Besonderheit ist die Ehrung von Otto Saarbourg für 75-jährige Mitgliedschaft dar. Der Jubilar ließ es sich nicht nehmen, alle Ehrungen persönlich entgegenzunehmen. Er trat 1946 dem Verein bei. Beim Erweiterungsbau der Bootshallen in den 70iger-Jahren besaß er als Architekt den Weitblick die Statik so zu planen, dass der Ausbau des Vereinsgebäudes zur Jahrtausend-Wende auf diesen Hallen aufgesetzt werden konnte. Als Überraschung für den Vorstand konnte Otto Saarbourg noch das Schreiben mitbringen, in dem ihm 1946 die Aufnahme in den Verein bestätigt wurde.

Nach den Ehrungen konnte Markus Königshofen einen neuen Einer auf den Namen „Zopp“ taufen.

Bei den Wahlen zum geschäftsführenden Vorstand standen zwei Neuwahlen an. Dr. Helmut Hoppe (nach einem Vierteljahrhundert als 1. Ruderwart) und Günther Sedlmair (nach 50 Jahren als Schatzmeister des Vereins) wollten nach diesen Zeitabschnitten jüngeren Mitgliedern Platz machen.

Dr. Helmut Hoppe lenkte (für exakt sogar 26 Jahre) den Wanderruderbetrieb in Grimmlinghausen, betreute das Rudern von der heimischen Pritsche, organisierte Wanderfahrten und sorgte für die die Anschaffung neuen Materials. In den beiden letzten Jahren war er mit seiner reflektierten, ruhigen Art ein verlässlicher Berater des Vorstandes.

Sicherlich landes- und bundesweit herausragend ist der Einsatz von Günther Sedlmair, der für ein halbes Jahrhundert die finanziellen Geschicke des Vereins lenkte und immer in geordneten Verhältnissen hielt – und dies, wie alle Vorstandsmitglieder, ehrenamtlich! In seine Amtszeit fielen die Umbaumaßnahmen des Vereinsgebäudes, die diversen Umzüge des Trainingszentrums im Neusser Hafen mit dem nun auf lange Zeit ausgerichteten Trainingszentrums an der Spitze der Hafenmole zwischen Hafenbecken 1 und 2, die Errichtung der Halle am Sandhofsee, wo die Ausbildung ohne gefährdende Schifffahrt stattfinden kann …  Günther schaffte es stets mit Beharrlichkeit 100% der Mitgliedsbeiträge einzunehmen. Aber dies reicht idR. nur für 60% des Finanzbedarfes. So war ein großer Teil seiner Arbeit das Schreiben von Anträgen, um Fördermittel zu beantragen oder das Ansprechen von Spendern, die für das ein oder andere Projekt Kosten übernahmen. Als Dank verlieh ihm Dr. Joachim Goetz als erstem Vereinsmitglied eine Ehrenmitgliedschaft. Dafür musste der Vorstand im Vorfeld erst eine Ehrenordnung in die Vereinsstatuten einfügen. Auch der 1. Vorsitzende des Nordrhein-Westfälischen Ruderverbandes, Willi Hummels, ließ es sich nicht nehmen, Günther Sedlmair persönlich für diesen einzigartigen ehrenamtlichen Einsatz zu danke und überreichte ihm die Ehrenmedaille des NWRV. Nach den Ehrungen legte Günther Sedlmair ein letztes mal seinen Kassenbericht vor und übergab nach seiner Entlastung 50 Bände der Jahresbilanzen an den Vorstand.

Für die Nachfolge der ausscheidenden Vorstandsmitglieder hatte der Vorstand zwei Mitglieder angesprochen, die auch ohne Gegenstimme von der Versammlung bestätigt wurden. Nicole Bongartz wird neue 1. Ruderwartin und Dr. Joachim Sinzig übernimmt das Amt des Schatzmeisters.

Auch alle übrigen Wahlen konnten bei einem Vorschlag des Vorstandes und ohne Gegenkandidatur offen durchgeführt werden. Die Kandidatinnen und Kandidaten wurden jeweils bei Enthaltung der Betroffenen einstimmig gewählt. So wurde Frau Dr. Hiltrud Döhmen zur 2. Vorsitzenden, Dr. Paul Mausberg zum Schriftführer, Brigitte Kluth zur Vergnügungswartin, Hanno Mayser zum Hauswart, Bernhard Spanke zum Pressewart, Martin Flecken zum Kassenprüfer und Volker Hillebrand in den Ältestenrat gewählt.

Zum Abschluss der Versammlung sprach Dr. Joachim Goetz noch einmal seinen besonderen Dank aus an:

  • die fleißigen und engagierten Ausbilder, Hedwig Werhahn-Glade, Jonas Jordans, Till Lubrich, Carlo Schneider, Helena Spanke, Magnus Stoffels, Susanne Klotz und Lennart Böhl, die sich um die Kinderausbildung und das Kindertraining gekümmert haben, sowie bei den Erwachsenen das Team um Werner Stein und Nicole Bongartz;
  • das fleißige Team in der Werkstatt mit Dieter Simons und seinem Team, die auch im vergangenen Jahr wieder viele Boote repariert haben;
  • das Trainerteam, Trainer Christian Stoffels sowie sein Bruder Peter Stoffels und Magnus Stoffels, die mit ihrem großen Engagement wieder viele Siege aufgestellt und damit einen entscheidenden Beitrag für den Erfolg unserer Trainingsmannschaft geleistet haben;
  • den „Hafendirektor“ unseres Vereins, Carsten Schwolow, unterstützt durch Günter Hall und Frank Finger, die alle drei dafür sorgen, dass der Betrieb im Hafen funktioniert;
  • an die Mannschaft zur Erstellung des Rundbriefes (an Nicole Geerkens und an Brigitte Kluth), die uns sehr schön über das Leben im Verein berichten;

Nach gut zwei Stunden wird die Jahreshauptversammlung des Neusser Rudervereins e.V. mit einem dreifachen „Hipp, Hipp, Hurra!“ beendet.

©2021 Neusser Ruderverein e.V.