Login Neuigkeiten navigate_next Termine navigate_next Rudern lernen navigate_next Wettkampfrudern navigate_next Freizeitrudern/ Rudertouren navigate_next Fortbildung navigate_next Geschichte navigate_next Bootshäuser navigate_next Restaurant navigate_next Sponsoren navigate_next Mitgliedschaft navigate_next Veranstaltungen navigate_next Jugend navigate_next Neuigkeiten navigate_next Termine navigate_next Jugendraum navigate_next Instagram navigate_next Externes navigate_next Gremien navigate_next Kontakt navigate_next Impressum navigate_next Datenschutz navigate_next Neusser Ruderverein e.V. Aktuelles keyboard_arrow_down Neuigkeiten Termine Rudern keyboard_arrow_down Rudern lernen Wettkampfrudern Freizeitrudern/ Rudertouren Fortbildung Verein keyboard_arrow_down Geschichte Bootshäuser Restaurant Sponsoren Mitgliedschaft Veranstaltungen Jugend keyboard_arrow_down Jugend Neuigkeiten Termine Jugendraum Instagram Externes Kontakt keyboard_arrow_down Gremien Kontakt Impressum Datenschutz Login

Harmonische Jahreshauptversammlung des Neusser Rudervereins

In den Räumen der bis auf den letzten Platz gefüllten Gastronomie des Vereins konnte der Vorsitzende Dr. Joachim Goetz zum 24. Mal die Jahreshauptversammlung des Neusser Rudervereins leiten und wurde bei nur einer Enthaltung (er selbst) wiedergewählt.

Nach einem gemeinsamen Essen läutete Dr. Joachim Goetz mit der Vereinsglocke fast exakt um 20:00 Uhr die Versammlung ein. Mit besonderem Applaus der Anwesenden wurde unser Schützenkönig, Kurt Koenemann, begrüßt. Im Laufe des Abends sollte Kurt noch einmal nach vorne ans Rednerpult gebeten werden, da er für 50-jährige Mitgliedschaft im Verein geehrt werden konnte.

Insgesamt standen neben den obligatorischen Wahlen in dieser Versammlung Ehrungen im Vordergrund. Erster zu Ehrender war Dr. Helmut Hoppe. Helmut Hoppe ist nunmehr seit 25 Jahren als Ruderwart im geschäftsführenden Vorstand. Heide Barth erhielt danach die Ehrengabe des Vereins für die meisten im geruderten Kilometer im Jahr 2018. Der Silberteller, der im Jahr 1994 gestiftet worden ist, trägt mit Ausnahme der Jahre 2005 und 2006 nur einen Namen: „Heide Barth“. Und auch für 2019 wird dieselbe Gravur in den Teller geritzt werden. Heide wurde vom DRV schon im zurückliegenden Jahr zum dritten Mal der „Äquatorpreis“ überreicht. Dieser Preis wird den Ruderinnen verliehen, die in ihrem Leben dokumentiert über 40 000 Km gerudert sind, also einmal um die Erde. Diese Leistung hat Heide nun schon zum dritten Mal geschafft.

Für 25-, 40-, 50-, 60-, 65-, 70- und 75-jährige Mitgliedschaft wurden 32 Mitglieder geehrt. Ältester anwesender Jubilar war Günther Heinemann, der für 70-jährige Treue zum Verein geehrt wurde. Achim Goetz spiegelt bei diesen Ehrungen jeweils aus dem Archiv des Vereins, was in den Jahren der entsprechenden Vereinsbeitritte im Verein geschah. „Im Jahr 1950, also vor 70 Jahren, war Dr. Erich Gürtler in seinem ersten Jahr als erster Vorsitzender. Seine Tochter Hiltrud, heute für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt und unsere 2. Vorsitzende war noch nicht geboren. Für den Neusser Ruderverein stellten sich damals die ersten beachtlichen Erfolge im Rennrudern ein: Auf den Deutschen Meisterschaften in Hannover erzielten Hermann Thomas und Kurt Goder, wie eingangs bei der Totenehrung erwähnt, unter der Trainer- und Gönnerschaft von Hans Feldhaus trotz ihres leichten Gewichtes einen beachtlichen 2. Platz. Es war der Beginn eines sehr erfolgreichen Jahrzehnts, das 1959 abgeschlossen wurde durch die Deutsche Meisterschaft sowie die Vize-Europameisterschaft unserer Ruderer Victor Hendrix und Manfred Kluth.“ Günther Heinemann wusste noch einige Anekdoten aus den frühen 50iger Jahren zu ergänzen. Da er sich selbst nicht so gern zu viel bewegte, steuerte er mehr und hatte dann auf Jugendwanderfahrten als „Fachwart für Unterhaltung“ die Aufgabe, Musik vom Grammophon abzuspielen. Er kam, wie so viele, über seinen Schützenzug „Rheingold“ zum Verein. Für 75-jährige Mitgliedschaft wurde Rudolf Haeffs geehrt. Die Auszeichnung nahm sein Sohn Barthel entgegen.

Bei den Wahlen wurden alle vom Vorstand vorgeschlagenen Kandidaten ohne Gegenstimme gewählt. Aus dem geschäftsführenden Vorstand stand Dr. Joachim Goetz als 1. Vorsitzender zur Wiederwahl und wurde unter Applaus bestätigt. Er bedankte sich und bekräftigte, dass es ihm viel Freude bereite, ehrenamtlich mit seinem Vorstandsteam zu arbeiten und formulierte die Hoffnung, dass sich immer wieder engagierte Mitglieder finden, die bereit sind, ehrenamtliche Aufgaben im Verein zu übernehmen. Für den erweiterten Vorstand wurde Dieter Simons als neuer 1. Bootswart gewählt. Er folgt Werner Weller, der viele Jahre mit großem Engagement und Zeitaufwand dafür sorgte, dass das Bootsmaterial im guten Zustand blieb. Auch ihm dankte die Versammlung mit großem Applaus. In den Ältestenrat wurde Prof. Dr. Simone Schmitz-Spanke neu gewählt und Horst Bentele wurde für zwei Jahre zum Rechnungsprüfer bestimmt.

Es ist sicherlich nicht für alle Vereine selbstverständlich, dass eine Beitragserhöhung im Schnelldurchgang durchgewinkt wurde. Schatzmeister Günther Sedlmair hatte zuvor zwar in seinem  49. Bericht!!! einen ausgeglichenen Haushalt darlegen können, mahnte aber, dass Vieles über Spenden bereitgestellt wurde und dass der sportliche Erfolg unserer Rennruderer mit hohen Aufwendungen verbunden ist.

Abschließend dankte Dr. Joachim Goetz noch einmal allen ehrenamtlich Tätigen, ohne die ein solcher Verein, wie der Neusser Ruderverein, nicht existieren könnte.

Knapp nach 22:00 Uhr wurde die Sitzung mit dem traditionellen Ausruf:

 

               auf unsere Heimatstadt Neuss

               auf unseren Neusser Ruderverein,

               auf den Deutschen Rudersport

               und auf eine erfolgreiche Rudersaison 2020

 

ein dreifach kräftiges Hipp, Hipp, Hurra!     

geschlossen

©2020 Neusser Ruderverein e.V.