< Max und Benedict können die Koffer für Berlin packen

40. Erftlauf der Ruderer
03.12.2016


Eiskalter Nebel lag den ganzen Tag über dem Rheinpark. Eine einzige Nachmeldung einer durch das Wetter verhinderten Ruderin, dafür einige Ausfälle durch Erkältungen standen sowohl beim den Läufern und Läuferinnen als auch bei den Teilnehmern des Athletiktages an.

68 Teilnehmer erreichten beim 40. Erftlauf der Ruderer das Ziel.

Nicht nur weniger Läufer, leider auch weniger Helfer hatten sich für die wegen des Athletiktages der nächstjährigen Junioren und Juniorinnen B /Jahrgänge 2001/2002) um eine Woche verschobenen Ertlauf gemeldet. Die Langstrecke erfordert bis zu 15 Streckenposten. Es standen aber nur fünf zur Verfügung; aus diesem Grund wurde morgens entscheiden, stattdessen drei Runden auf der 3.000 m-Strecke zurückzulegen, um diesem Problem zu entgehen.

Sieger auf der Langstrecke wurde wie im Vorjahr Robby Gerhardt vom RC Germania Düsseldorf (Weltmeister 2010 im Leichtgewichtsachter) in 33:31 min vor Luca Wesel vom WSV Düsseldorf  in 34:32 min. Dritte war als schnellste Frau schon Leonie Pieper ebenfalls vom RC Germania Düsseldorf, Weltmeisterin im Leichtgewichtsvierer 2015 (41:12 min), der mit Katja Breier die nächste Frau vom RCGD folgte. Bester Neusser war der 16-jährige Johannes Neubauer in 42:58 min).

Auf der Mittelstrecke siegte der Neusser Nico Leffke in 11:57 min keinen Meter vor Simon Leibmann vom RC Gemania Düsseldorf. Pia Renner vom Cefelder RC war das schnellste Mädchen auf Platz 8 der Gesamtwertung bei 33 Teilnehmern in diesem Feld.

Auf der Kurzstrrecke von 2.000 m lagen mit Philipp Lintzen (8:34 min) und Christina Gillitzer (8:35 min) eine Sekunde vor Tom Wesseling wieder drei Germanen vorne. Läuferisch präsentierte sich der RC Germania bestens und brachte mit 21 Läufern auch die größte Mannschaft auf die Beine.

Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Web-Site anzumelden:

Termine