Topleistungen auch am Aasee
Samstag, 28. April 2018


Von: Magnus Stoffels

Während unsere Topathleten Vera Spanke, Alex Höffgen und Cosima Clotten am Wochenende auf der Kleinbootmeisterschaft in Essen angetreten sind, konnten auch unsere restlichen Athleten auf der Aaseeregatta in Münster ihr Können beweisen.

Die Bedingungen waren gut und es gab viele spannende Rennen zu sehen. Bei den Juniorinnen-B konnten Helena Spanke und Olivia Clotten im Doppelvierer mit Steuermann zusammen mit Finya Nolzen (Duisburger RV) , Katharina Hallay (Ruderclub Germania Düsseldorf) und der Steuerfrau Patrizia Voeltz, die zuvor noch nie ein Rennboot gesteuert hatte am Samstag einen starken Sieg vor der Renngemeinschaft aus  Bochum, Meschede und Waltrop erzielen. Im Doppelzweier mussten sie sich nur vom sehr starken Boot des Essener Ruder Regatta Verein geschlagen geben. Am Samstag konnten sie im Doppelvierer krankheitsbedingt leider nicht vorne mitfahren und mussten den Doppelzweier abmelden.

Cecilia Sommerfeld ging im leichten Juniorinnen-A Einer an den Start. Am Samstag konnte sie ihr erstes Rennen klar dominieren und gewann ihren Lauf mit einem deutlichem Abstand von fast 20 Sekunden. In ihrem zweiten Rennen am Samstag musste sie sich nach einem sehr spannenden Rennen, mit einem Rückstand von weniger als einer Sekunde von der Sportlerin vom Bremerhavener Ruderverein geschlagen geben. Am Sonntag konnte sie beide Rennen deutlich gewinnen und auch die Gegnerin aus Bremerhaven mit einer Bootslänge schlagen.

Bei den Junioren-A traten am Samstag Benjamin Nelles und Johannes Neubauer, sowie Till Lubrich und Frederic Trappen im leichten Zweier ohne Steuermann an. Benjamin und Johannes konnten sich von Anfang an vom Rest des Feldes absetzen und das Rennen gewinnen. Till und Frederic wurden Zweite im Lauf, jedoch  konnten auch sie sich über eine Medaille freuen, da sie in ihrer Leistungsgruppe gewinnen konnten.

Im A-Doppelzweier konnten Nico Leffke und Tom Hagmanns am Samstag vor dem Boot des Team Nord West als Erste ins Ziel kommen.

Der eigentlich leichte Vierer ohne Steuermann mit Benjamin, Johannes, Tom und Frederic konnte in der offenen Gewichtsklasse, sowohl vor der ebenfalls leichten Konkurrenz aus Münster, als auch vor dem schweren Männer Vierer-Ohne, der außer Konkurrenz fuhr, als Erster ins Ziel kommen.

Am Sonntag traten Benjamin und Johannes aufgrund einer Abmeldung im schweren Zweier ohne Steuermann an und konnten abermals eine Medaille erkämpfen und mit 28 Sekunden Abstand vor den zwei Münsteranern ins Ziel kommen. Auch Till  und Frederic starteten im schweren Zweier-Ohne und konnten einen Sieg in ihrer Leistungsklasse davon tragen.

Auch Nico und Tom siegten erneut im Doppelzweier.

Im leichten Einer konnte Nico am Sonntag in einem spannenden Rennen mit nur einer Zehntel Sekunde vor seinem Konkurrenten aus Bremen gewinnen, nachdem dieser über 1750m das Rennen angeführt hat und Nico erst mit einem konsequenten Endspurt die Burgspitze nach vorne bringen konnte.

Der Junioren Achter bestehend aus Simon Lambert, Ben Krause, Ben Goslich, Till Lubrich ,Frederic Trappen, Tom Hagmanns , Johannes Neubauer und Benjamin Nelles lieferte sich im allerletzten Rennen der Regatta ein spannendes Duell mit dem Achter des Team Nord West und konnte den Zweikampf mit einer Bootslänge Vorsprung im Ziel gewinnen.

Die Regatta erwies sich als mehr als nur erfolgreich für unsere Athleten, so konnten einige unserer Junioren-A alle Rennen, in denen sie an den Start gingen gewinnen.

Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Web-Site anzumelden:

Termine

16.04.2018

09.09.2018
10:00 - 14:00

24.11.2018
13:00 - 16:30