Kinderregatta in Kettwig
Montag, 29. Mai 2017


Von: B. Spanke

Die Kettwiger Kinderregatta, die älteste Jungen- & Mädchenregatta in Nordrhein-Westfalen, feierte am letzten Wochenende den 27./28. Mai ihr 50 Jähriges Jubiläum. Der NRV nahm mit 5 Mädchen daran teil. Birthe Düppers überzeugte erneut als Slalomspezialistin.

Zur Jubiläumsauflage freut sich die Regattaleitung um Sybille Meier und Boris Orlowski über 35 Vereine aus ganz NRW und einer Mannschaft aus Hannover. Insgesamt gingen über 1.000 Nachwuchsruderer in 730 Booten an den beiden Regattatagen auf`s Wasser. Mit dabei waren Henrike Landwehr, Birthe Düppers, Katharina Franke, Lotte Kammer und Carolina Wilke vom Neusser Ruderverein.

Los ging es am Samstag um 11 Uhr zunächst mit den Slalomwettbewerben, wo der Nachwuchs im Einer durch einen ausgetonnten Slalomparcours rudern musste. Geschicklichkeit und Bootsbeherrschung standen hier im Vordergrund. Hier bewies der Neusser Nachwuchs, dass er hervorragend ausgebildet wird. Birthe Düppers konnte in ihrer Startgruppe den Slalom gewinnen, direkt gefolgt von ihrer Mannschaftskolleginnen Kathi Franke (2. Platz) Lotte Kammer (4. Platz) und Carolina Wilke (6. Platz). In einer anderen Startgruppe konnte Henrike Landwehr den dritten Rang belegen. Bemerkenswert ist dabei, dass Lotte und Carolin dies ihr erstes Slalomrennen war. Birthe hatte schon im letzten Jahr mit mehreren Siegen im Slalomwettbewerb ihre besonderen Fähigkeiten in der Bootsbeherrschung gezeigt.

Die Kombination aus Kraft, Kondition und Technik war dann ab 14 Uhr bei den anschließenden Langstreckenwettbewerben über 2.000m bzw. 3.000m gefragt. Bei diesen Rennen starten die Boote einzeln in einem Zeitabstand  von ca. 30 Sekunden. Auch hier schlugen sich die Neusser Mädchen beachtlich. Sowohl Kathi und Caro als auch Birthe und Lotte konnten in ihren Doppelzweiern ein vor ihnen gestartetes Boot überholen. Dennoch reichte es „nur“ zum dritten bzw. zweiten Platz. Henrike belegte im Einer den zweiten Rang.

Am Sonntagmorgen ertönte dann das erste Startkommando über die 1.000 Meter Rennstrecke. Die beiden Neusser Zweier mit Kathi und Caro sowie Lotte und Henrike starteten jeweils gut, mussten sich dann jeweils nur einem Boot geschlagen geben. Lotte und Henrike führten sogar bis 100m vor dem Ziel. Birthe lieferte sich im Einer nach schwächerem Start einen harten Kampf und belegte, nur eine knappe Sekunde hinter der Zweiten den dritten Rang.

Insgesamt freute sich Trainer und Betreuer Magnus Stoffels über eine tolle Stimmung, eine gute Unterstützung durch die Eltern und zufriedene Kinder, die zwei schöne, sonnige Tage an der Ruhr verbrachten.

Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Web-Site anzumelden:

Termine

17.12.2017
22:00 - 22:30

12.01.2018
19:30 - 22:30

09.02.2018
19:30 - 22:30